Grafen Lebkuchen, Ischler Bäckerei, einfaches Lebkuchenhaus

Zubereitung:

Grafen Lebkuchen

Teig über Nacht rasten lassen. Runde Lebkuchen ausstechen oder Häufchen aufs Blech setzen und platt drücken. Mit Hasel- oder Walnüssen belegen.
Eventuell mehr Kaffee nehmen (Häufchen).

Ischler Bäckerei

Mürbteig zubereiten und mindestens 1 Stunde kalt rasten lassen.
Bei Vollkornteigen den Teig vor dem auswalken unbedingt nochmals gut durchkneten. Anschließend nicht ganz zu dünn auswalken, Runde Formen ausstechen, hell backen.
Nach dem Auskühlen mit säuerlicher Marmelade zusammensetzen. Die obere Hälfte in Schokolade tunken und mit einer halben Mandel verzieren. Kühl stellen.

Einfaches Lebkuchenhäuschen

Alle Zutaten per Hand oder mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten, kurz etwas rasten lassen. Teig 5 mm dick ausrollen und mittels Schablonen die Häuserteile zuschneiden. Bei 200 Grad kurz backen. Lebkuchen wird meistens zu dünn ausgewalkt und zu lang gebacken – dann wird er hart. Der Teig eignet sich auch für ausgestochene Lebkuchenformen oder gefüllten Lebkuchen und ist auch für Kinder zu verarbeiten.
Er hält sich im Kühlschrank auch problemlos 10 Tage in Folie (gut eingeschlagen) und kann daher toll auf Vorrat vorbereitet werden.

Zutaten Grafen Lebkuchen:

60 dag Roggenmehl
50 dag Vollzucker
15 dag Honig
1 Pkg. Lebkuchengewürz (ca. 2 dag)
2 gestrichene TL Natron
mind. 1/8 l schwarzer Kaffee
Orangen- und Zitronenschale
1 Schuss Rum
Zimt
Nelken
10 dag geriebene Nüsse

Zutaten Ischler Bäckerei:

15 dag geschälte, geriebene Haselnüsse
15 dag kalte Butter
20 dag Mehl (ev. Vollkorndinkel)
15 dag Zucker
1 Ei ( ev. + 1 Dotter)
1 Prise Salz

Zutaten einfaches Lebkuchenhaus:

30 dag Roggenmehl
15 dag Staubzucker
1 TL Natron
1 TL Zimt
1/2 Pkg. Lebkuchengewürz
Zitronenschale
8 dag Honig
2 Eier