Winterkraftsuppe - Krapfenscheiterhaufen mit Schneehaube

Zubereitung:

Winterkraftsuppe

Das fein gehackte Gemüse kurz in 2 EL Öl kurz anrösten, mit Most löschen und mit Suppe aufgießen.
Die geschälten und würfelig geschnittenen Erdäpfel sowie die gewaschenen Linsen zugeben und die Suppe circa 15 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren mit den Gewürzen pikant abschmecken.

Tipp: Diese wärmende Suppe kann – je nach Geschmack – mit etwas Kohlgemüse (Weißkraut, Kohlsprossen, Kohl, etc.) oder Chili beziehungsweise einem Löffel hochwertigem (Lein-, Walnuss-, Hanf-)Öl aufgepeppt werden und bringt so Schwung in trübe Wintertage!

Krapfenscheiterhaufen mit Schneehaube

Die Krapfen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Äpfel säubern und blättrig schneiden. Die Milch mit Eiern, Rosinen,
Zimt und Rum vermengen. Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und nun abwechselnd dachziegelartig Krapfen- und Apfelscheiben einschichten. Mit der Eiermilch übergießen und die Flüssigkeit etwas einziehen lassen.
Den Auflauf im vorgeheizten Backrohr bei 180 ° ca. 20 – 25 Minuten vorbacken. Für die Schneehaube das Eiklar mit Salz zu festem Schnee schlagen. In einen Spritzbeutel füllen und dicht aneinander kleine Tupfen auf die Oberfläche des Scheiterhaufens setzen. Im Rohr nochmals für 5 bis 10 Minuten bei starker Oberhitze überbacken.

Zutaten Winterkraftsuppe für 4 Personen:

1 Zwiebel
1 Karotte
1 Stück (Stangen-)Sellerie
10 cm Porree
3 gehackte Knoblauchzehen
1 Schuss Most
1 kl. klare Suppe
2 mittlere Erdäpfel
120 g Tellerlinsen
1/2 TL Curry, Salz, Pfeffer
1 daumengroßes Stück Ingwer fein gehackt
etwas Thymian

Zutaten Krapfenscheiterhaufen für 4 Personen:

ca. 150 g altbackenes Germgebäck (z.B.: Striezel, Krapfen)oder Weißbrot
2 Äpfel
1/2 l Milch
4 Eier
3 EL Rum
1 Messerspitze Zimt
2-3 EL Rosinen
Butter für die Form
4 Eiklar
50 g Zucker
1 Prise Salz